Ärzten helfen, die Kindern helfen

Die Stiftung Kinderchirurgie unterstützt spezialisierte Ärzte, die in medizinisch unterentwickelten Ländern komplizierte chirurgische Eingriffe an Kindern und Neugeborenen vornehmen – unentgeltlich und hochengagiert.

Die Stiftung Kinderchirurgie in Leipzig

Für Eltern ist wohl keine Situation psychisch und familiär belastender als wenn das eigene Kind schwer erkrankt oder fehlgebildet ist. Seien es Organe, die ihre Aufgaben nicht oder unzureichend erfüllen, oder Fehlbildungen nach der Geburt: Die ständige Angst um die Lebensfähigkeit des Kindes begleitet den Alltag und die Gedanken der Eltern auf Schritt und Tritt.

In der westlichen Welt können spezialisierte Ärzte den Neugeborenen und Kindern durch einen chirurgischen Eingriff helfen und eine lebenswerte Zukunft ermöglichen. In Entwicklungs- und Schwellenländern fehlt dafür jedoch das notwendige Know-How, sodass die Kinder mit starken Einschränkungen leben oder sogar sterben müssen.

WEITERE INFOS

Aktuelle Projekte

Äthiopien

Etwas erreichen, das weiterhilft

Das Projekt in Awassa bildet in Äthiopien praktizierende Ärzte zu Kinderchirurgen aus – in einer Stadt, in der es diese Profession bis vor kurzem noch gar nicht gab.

Projektbericht

Vietnam

Heilung vor Ort

Prof. Dr. med. Martin Lacher und PD Dr. med. Jan-Hendrik Gosemann von der Stiftung Kinderchirurgie nehmen ehrenamtlich komplizierte chirurgische Eingriffe an Neugeborenen und Kleinkindern in verschiedenen Krankenhäusern in Vietnam vor. 

Projektbericht

Weitere Projekte

Aktuelles

Unsere Projekte in der Mitarbeiterzeitung des Universitätsklinikums Leipzig und in "Blickpunkte, das Ostfalen Magazin".

Die Stiftung Kinderchirurgie lädt ein zum rockig-poppigen Neujahrskonzert des Crazy Generation Chores.

Weitere News